Montag, 23. Juli 2012

Sommer, Sonne, Sonnenschein

Pünktlich zum Wochenstart, beginnt hier bei uns auch die Sonne mit ihrer Arbeit -  es ist Sommer, sie scheint warm und strahlend auf die wartenden Pfirsiche, auf Blumen und schon viel zu lang gewachsenes Gras im Garten und sie erhellt die Gemüter der Menschen. Endlich, sie lebe hoch!


Nur ich lege die Füße hoch und verwöhne mich, denn ICH habe Urlaub! Eine Woche ist schon rum, zwei liegen noch vor mir - ein wundervolles Gefühl. Der gesammte Kindergarten ist für diese Zeit geschlossen, ich fahre nur ab und zu hin, um den Blümchen auf den Fensterbänken und den Tomaten im Gewächshaus etwas Wasser zu schenken, weil ich so dicht dran wohne. Schon komisch so alleine dort; der Sand ist vom Regen gezeichnet, nicht von kleinen Fußabdrücken und alles ist so, so still.
Mein Blick fällt auf ein paar übrig gebliebene kleine Natur-Kunstwerke an der Wand und mir fällt ein, dass ich euch unbedingt davon berichten wollte, also demnächst mehr darüber.

Zunächst genieße ich ein sommerliches Essen und lasse euch daran teilhaben. So lecker und ganz einfach:




Gartenkräuterquark mit zitronigen Honigmöhren


Zutaten für den "Quark"

-  ein paar Kräuter (bei mir gab's Schnittlauch, Rucola, Vogelmiere, 
   Sauerampfer, Gänseblümchenblüten, Borretschblüten, Sauerklee und 
   Oreganoblüten)
-  250 g Joghurt
-  100 g Schmand
-  etwas Öl
-  Salz und Pfeffer
-  eine Prise Zucker

Die Kräuter hacken, Oreganoblüten von den Stängeln schneiden, alles mit Joghurt, Schmand, Öl, Pfeffer, Salz und Zucker verrühren. Mit den Blüten dekorieren.



Zutaten für die Möhren

-  4 Möhren
-  etwas Öl
-  1 Stengel Thymian
-  1/2 Zitrone (unbehandelt)
-  Pfeffer und Salz
-  1 EL Honig

Backofen auf 170° vorheizen. Die Möhren schälen und längs vierteln, in eine Form geben. Eine ganze Zitrone zur Hälfte abreiben, dann erst halbieren und auspres- sen. Öl, Honig, Zitronenschale und Saft, Pfeffer, Salz und Thymianblättchen verrühren und über die Möhren gießen. Im Ofen 1/2 Stunde backen, eventuell zwischendurch mal umrühren.

Mein Liebster und ich haben dazu Kartoffeln gegessen und das Ganze auf der sonnigen Terasse genossen. Mmh, jammy.




Ich wünsche euch allen eine wundervolle sonnige Woche und knuddel euch ganz fest.

Eure Jana


































PS: Das Möhrenrezept ist aus einem meiner liebsten Kochbücher:

"Landküche. Für die Sinne: Einfach gut kochen mit Bio-Produkten"












Kommentare:

  1. Oh, tolles Buch..das kenne ich gar nicht.

    AntwortenLöschen
  2. Ohhhhhhhhhhhhh meine süsse Jana.. welch wundervoller Post.. und so lecker siehts aus..
    bin total begeistert..
    da hätte ich jetzt direkt Lust drauf.. hört sich richtig interessant aber sooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooo lecker an..
    ich drück dich..
    danke für deinen so lieben Kommentar..
    Busserl Susi

    AntwortenLöschen
  3. Jana, ich danke dir von Herzen für deine ehrlichen Worte! Es fühlt sich auf seltsame weise tröstend an, deine Worte zu lesen. Ich habe zwar immer noch Angst vor meinem Therapeutengespräch heute Abend aber ich fühle mich nichtmehr so verloren mit dem Gefühl.
    Ich hatte schon bereut, dass ich den Post veröffentlicht habe. Aber ich hätte nie damit gerechnet, dass mich solche Mutmachenden Worte erreichen werden.
    Ich danke dir vielmals!


    Liebe Grüße
    Michelle » Cinerious.com

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gern geschehen, deine Worte haben mich berührt und da kamen meine ganz von allein aus mir.
      Du schaffst das!

      Löschen
  4. danke für die tolle Buchempfehlung... ich werde sie beherzigen :)

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Jana,

    vielen Dank für deinen lieben Kommentar. Die versprochenen Hochzeitsbilder gibt es morgen :)
    GGGLG Jana

    AntwortenLöschen
  6. Danke für den schönen Buchtip! Bodenständige Rezepte habe ich gerne.

    Und Dein Blog ist eine reine Augenweide!

    Liebe Grüße,
    Katharina

    AntwortenLöschen

Danke für Deinen Kommentar!
Bitte entschuldige, aber ich musste leider die Sicherheitsabfrage einschalten, denn ich werde zur Zeit mit Spam überschüttet...