Freitag, 14. Dezember 2012

Weihnachtskarte No.3 und mein Weihnachtsmarktstand

Und weiter geht es mit der DIY-Adventsbastelei-Reihe...




Diese Idee einer Weihnachtskarte stammt nicht von mir, sondern aus der Zeitschrift "LandIdee".
Ich fand sie jedoch so hübsch, dass ich sie unbedingt nachbasteln und euch vorstellen musste.






Die genaue Anleitung von LandIdee dazu gibt es hier.
Die Materialien kann man sich dort auch direkt als Set bestellen. Sie stammen von Casa di Falcone.
Wer diesen Shop noch nicht kennt, sollte unbedingt mal dort vorbeischauen.
Ich habe meine benötigten Sachen dort einfach selbst bestellt.





Wie ihr sehen könnt, habe ich die Karte entwas abgewandelt.
Ich habe ein Klappkarte draus gemacht und und die Karte am Falzrand mit einem Cutter
eingeschnitten, so dass die Bänder auch innen zu sehen sind.




Ich habe anderes Band verwendet, die ovalen Etiketten mit einer Zackenschere ausgeschnitten und
mit Ösen gestanzt.




Die Zahlen habe ich nicht gestempelt, sondern selbst aufgemalt und die Spitzenherzchen fielen bei mir eine Nummer kleiner aus, da auch die Karte etwas kleiner ist, als in der LandIdee-Anleitung.





























Und hier habe ich Abend für Abend beim Basteln gesessen, zwischen lauter Kram und Zeug,
Angefangenem und Unangefangenem und habe gewerkelt für meinen Weihnachtsmarktstand 
am 1. Advent, von dem ich euch noch gar nicht berichtet habe.






Nun das liegt daran, dass ich etwas frustriert war und erst gar nicht darüber schreiben wollte.
Es war nämlich nur sehr wenig los auf dem Weihnachtsmarkt. Zwar waren ein paar Freudne und
fast meine gesamte Familie anwesend und die ist groooß - DANKE an alle, die da waren - aber es
kamen kaum andere Leute.
Der Weihnachtsmarkt war vom Hofladen nur sehr wenig beworben worden, von der Straße aus,
war er nicht mal zu sehen oder einladend beschildert worden, es gab außer meinem nur noch zwei
weitere Stände, zwei andere hatten abgesagt.





Alles in allem habe ich meine Ausgaben wieder drin, es war also kein Verlust, doch hatte ich mir
etwas mehr erhofft.




Nun ja, jetzt bin ich um eine Erfahrung reicher. Nächstes Jahr werde ich das dort nicht mehr
machen, mir aber vielleicht einen anderen, lebendigeren Ort suchen.

Auf jeden Fall geht ein dickes DANKESCHÖN an meine Mama, die dort mit mir in der Kälte stand und trotzdem Fröhlichkeit verbreitet hat.

euch allen weiterhin eine schöne Adventzeit,


eure Jana

Kommentare:

  1. Wow, die Weihnachtskarten sehen richtig schön aus!

    Liebe Grüße ♥
    PinkPlankton

    AntwortenLöschen
  2. Schöne Karten und dein Stand ist auch toll!

    AntwortenLöschen
  3. Tolles Ergebnis.
    Richtig schick, deine Karten!

    Liebe Grüße
    Mary

    AntwortenLöschen

Danke für Deinen Kommentar!
Bitte entschuldige, aber ich musste leider die Sicherheitsabfrage einschalten, denn ich werde zur Zeit mit Spam überschüttet...