Montag, 30. September 2013

kleine Sommererinnerungen

Der Herbst ist nun mit all seiner Schönheit da.
Der Sommer bleibt mit vielen kleinen Erinnerungen zurück.
Die schönsten Orte zum Träumen wurden diesen Sommer gestaltet, verpackt und auf Reisen geschickt.
Wie? In kleinen Streichholzschachteln. Einundachtzig um genau zu sein.
Acht davon kamen auch zu mir, die neunte ist meine eigene.




Das war die wundervolle Aktion: Sommer mail art.
Es ging darum, dass man seinen Lieblingssommerort gestaltet und ihn mit anderen teilt.
Sind die nicht alle wundervoll geworden? Seht selbst:



























Jeden Monat kamen drei Schachteln an und es war so spannend, wie die Teilnehmerinnen ihre persönlichen
Schachteln gestaltet haben. Jede ist einzigartig, handgefertigt und voller Liebe zum Detail.
Die Ideen waren sehr vielfältig und so unterschiedlich umgesetzt.
























Die erste Schachtel kam von Andiva. Ihr Lieblinssommerort ist unter Wasser. So gab es innen einen kleinen
süßen Fisch zu bestaunen und außen ein Stück Landkarte, ähm Wasserkarte.

Die zweite Schachtel ist von mir. Mehr dazu lest ihr hier.























Die Dritte Schachtel erreichte mich von Lisa und war mit Birkenholz gekleidet. Innen ein gefaltetes Boot getunkt in eine Abendstimmung. Schön.

Die vierte Schachtel kam von Annette, die im Sommer gern wandert und Steinmanderl baut. Beides hat
sie fotografiert und anschaulich umgesetzt. Da mag man gern dabei gewesen sein.























Die fünfte Schachtel sendete mir Margarete, sie hat all die schönen Sommerorte symbolisch auf ein kleines
Armband gefädelt, so dass jede kleine Perle einen immer daran erinnern kann, wenn man sie am Handgelenk betrachtet.

Die sechste Schachtel kam von Anna. Auch ihr Inhalt war abstrakt. Die gestempelte Sonne soll dafür stehen, dass es immer an einem selbst liegt, wie und wo man die (Sommer)-Zeit auf dieser Welt erlebt.
Die Briefmarke mit Tiermotiv, soll von uns Menschen als Weltmittelpunkt abrücken. Ein  Mirabellenkernauge soll als Symbol für unsere Sinne stehen und die drei Streichhölzer, für das Licht und die Sonne, das Wachsen und die Hoffnung, das Meer und den Himmel. Und sie schreibt, wir sollen uns nicht scheuen, diese auch bei Bedarf zu entzünden. Außerdem lag noch ein schönes Sommergedicht bei.

























Die siebente Schachtel hat Clara versendet, die die Sommerpost mit initiert hatte. Ihr Lieblingssommerort
ist Montpellier und so hat sie ganz viele schöne Dine, die sie mit dieser Stadt in Frankreich verbindet auf
lauter kleine Zettel geschrieben.

Die achte Schachtel hat Annette gestaltet. Am 20 Juli diesen Jahres verbrachte sie einen wundervollen Tag
in der Provence und so schenkte sie uns den Duft von Lavendelfeldern, eingepackt in Zeitungspapier von
ganau diesem Tag.



Die neunte und leider letzte Schachtel von Anke krönte den Abschluss auf ganz sinnliche Art. Schon beim öffnen des Umschlags verströmte sie einen zitronigen Duft, sie fühlte sich weich an, denn sie war umhüllt
von Filz und handgesponnenen, selbst gefärbten Garnen mit Pflanzen-Farben. Drinnen klapperte eine Gojibeere, als Symbol für die Früchte des Sommers. Ein Bernstein stand für die Sonne, ein Stück Birkenrinde für ihren Lieblingsbaum, die Farbe Grün für die Natur und Blau für das Schwimmen in See oder Meer. Damit wollte sie uns allen sagen: Ihr Paradies ist da, wo sie gerade ist. Das finde ich unglaublich schön. Ich glaub, das ist meine persönliche Lieblingsschachtel.


Die Aktion Sommer Mail Art "Sommer in der Schachtel - Mein Lieblings-Sommer-Ort" ist damit zu Ende. Aber sicher gibt es bald wieder eine neue. Wenn ihr bis dahin noch ganz viele andere tolle, kreative Streichholzschachteln voller sommerlicher Erinnerungen anschauen wollt, dann klickt doch mal hier vorbei, Clara hat schon über 200 Bilder gesammelt.

All die warmen Orte zierten wochenlang das Schränkchen in meinen Flur und warteten geduldig auf ihre Schwestern zur Vervollständigung.
...und nun, was mit all den wundervollen Schachteln anfangen? Wegwerfen? Viel zu schade!
Ich hebe sie noch etwas auf. Einfach so, als schöne Erinnerung.
Verpackt in: einer Schachtel natürlich.
























Denn nun wird es Zeit für Herbstdekoration. Morgen beginnt schließlich schon der Oktober.
Machts gut, eure

Jana

Kommentare:

  1. schön, dass du nochmal alle gezeigt hast. war eine tolle aktion, die auch mir viel Freude gemacht hat!
    LG - steffi

    AntwortenLöschen
  2. Meine Sammlung ist leider noch gar nicht komplett... Wunderschöne Schätzchen Hast du bekommen und schon im Frühjahr Können sie ja schon wieder Lust auf Sommer machen....
    Lg Mickey

    AntwortenLöschen

Danke für Deinen Kommentar!
Bitte entschuldige, aber ich musste leider die Sicherheitsabfrage einschalten, denn ich werde zur Zeit mit Spam überschüttet...