Samstag, 11. Januar 2014

Babyzimmer


Juhu, ein Tag voller Sonnenschein und blauem Himmel.
Endlich konnte ich das fertige Kinderzimmer für unseren Kleinen fotografieren und kann es euch nun zeigen.
Es fällt die Morgensonne dort hinein und da es im Obergeschoss das einzige Zmmer mit Dachschrägenfenster ist, ist es auch das hellste Zimmer von allen.




Da wir sehr lange nicht wussten, ob es ein Mädchen oder Junge wird, hab ich das Zimmer schon vor Wochen in einem warmen, hellen Grün gestrichen. Also nur den unteren Teil, da es ein Zimmer mit Dachschrägen ist und die Farbe nicht erdrücken soll.

Außerdem wusste ich von Anfang an, dass ich ein kleines Wandbild unterbringen möchte. Ich hab mich für ein Motiv von Beatrix Potter entschieden, für den "Peter Hase". In mehren Etappen hab ich es immer am Vormittag, wenn das Licht einigermaßen hell war, mit Arcylfarbe Stück für Stück weiter gemalt. 







Viele Dinge wie Babybett und Wickletisch und vor allem jede Menge Kleidung haben wir geliehen bekommen. Das finde ich sehr schön, so haben mehrere Kinder etwas davon, die Sachen bekommen eine gewisse Lebendigkeit und Geschichte und ökologisch ist es auch noch. Am Anfang wird der Zwerg aber erst mal zwischen uns schlafen, deshalb hab ich das Bett auch noch nicht mit seinem Bettzeug bestückt.




Der Wickeltisch ist eingeräumt und beschriftet, damit man alles besser findet. In der ersten Zeit wird vor allem der frisch gebackene Papa viel wicklen, während ich im Wochenbett liege.
Wir haben uns für moderne Stoffwindeln entschieden, mal sehen, wie wir damit zurecht kommen. Sie sind hautverträglicher, umweltfreundlich und auf die gesammte Wickelzeit gerechnet wesentlich preiswerter.




Zu Weihnachten und zum Geburtstag gab es jede Menge Babyzubehör, neues und auch altes. Meine Eltern haben viele Sachen aufgehoben, die ich als Baby hatte. Es war sogar ein Mützchen dabei, dass schon mein Vater getragen hat. Das finde ich unglaublich schön. Da rollten einige Tränchen der Rührung auf beiden Seiten.
 


Mit der Giraffe, den Rasseln und den Entchen im oberen Bild habe ich beispielsweise schon gespielt.
Das Glöckchen auf dem unteren Bild stammt noch vom Kinderbett, in dem ich einst lag, wie man darunter sehen kann.





Sogar die Elefantendecke, sie ist hellgrün - wie passend - haben meine Eltern aufgehoben.
Hach, alles ist so hübsch und knuffig und ich werde ganz rührseelig, wenn ich mir vorstelle, dass das Baby in meinem Bauch bald da ist und all die Sachen nutzt.




Den farbenfrohen Teppich haben wir bei Möbel Höffner gefunden. Er ist handgeknüpft, aus Schafswolle und stammt aus einer Behindertenwerkstatt in der Umgebung. Von dort hatten mein Bruder ich schon in unserem Kinderzimmer damals solche Tepiche. Er ist ganz kuschlig, geruchs- und schadstofffrei. Baby kann also sogar irgendwann drauf rumlutschen.



Vorhin kam noch ein riesen Paket an, mit Wickeltischauflage, Wärmelampe und ein paar Wochenbett-Hygieneartikeln. Der Kühlschrank und die Speisekammer sind voll. Im Tiefkühl ist Suppe vorgekocht.
Am Montag holen wir die bestellten Windeln ab und mein Vater bringt eine Bohrmaschine mit, um die Wärmelampe anzubringen.

Wir sind komplett. Alles ist fertig.
Kleiner Mensch, du kannst kommen - ich warte schon so gespannt auf dich!






Für die Geburt werden wir in ein Geburtshaus fahren, dass heißt, es wird eine ambulante Geburt, nach der wir, wenn alles in Ordnung ist, gleich wieder nach Hause fahren. Ich hoffe sehr, dass alles gut wird, denn im Moment hab ich etwas erhöhten Blutdruck und alle machen sich Sorgen. Aber ich fühl mich gut und möchte auf keinen Fall in einer Klinik entbinden. Drückt mal die Daumen.

In der ersten Zeit wollen wir uns dann zu dritt zurückziehen - Babyflittertage machen. Uns erst mal kennenlernen, genießen, kuscheln und einen Alltag finden. Ohne Besuch, nur die Wochenbetthebamme. Mal sehen, wie lange. Einige Angehörige finden das leider nicht so toll, aber uns ist es wichtig. Aus einem Liebes- und Ehepaar wird eine kleine Familie. Das ist schon was Einmaliges.
Es wird dann also ein paar Tage sicher ganz still hier auf dem Blog, bevor ich euch die allerkleinsten Füßchen ziegen werde.

Habt noch ein schönes, sonniges, entspanntes Rest-Wochenende,
eure Jana

Kommentare:

  1. total süß eingerichtet =) und das Wandbild erst ;D niedlich

    hast du schon meinen neuen Blog gesehen?

    lg steffi
    little moments make life big

    AntwortenLöschen
  2. Wunderschön das Babyzimmer, da wird sich der kleine Mensch sicher sehr wohl fühlen. Ich wünsche Dir alles Gute für die Geburt und eine schöne Kennenlernzeit. Genießt die Ruhe am Anfang, man darf kein schlechtes Gewissen anderen gegenüber haben. Ihr seid jetzt bald zu Dritt, da darf und muss man grenzen ziehen dürfen.
    Auch wir haben nur noch wenige Tage bis unser kleiner Mann kommt. Ich bin schon ganz aufgeregt und habe auch etwas Bammel vor der Geburt.

    Liebe Grüße
    Verena

    AntwortenLöschen
  3. Wie wunderschön!!!! Ich versteh sehr gut, dass Ihr die ersten Tage ganz für Euch haben wollt. Genießt diese unvergessliche Zeit! Ich hoffe, dass alles wie geplant verläuft und dass der kleine Zwerg gesund und munter ankommt. Alles Liebe und Gute wünscht
    Andrea

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Jana, ich wünsche dir für die bevorstehende Geburt eures kleinen Sonnenscheins alles Gute. Ich finde es super das ihr euch entschlossen habt am Anfang keinen Besuch zu empfangen. Ich kann nur aus eigener Erfahrung berichten: Bei meinem ersten Sohn war es für mich total schrecklich das immer jemand auf Besuch kam und ich mich nie richtig Ausruhen konnte.
    Das Babyzimmer ist richtig schön geworden, und das Baby wird sich sicherlich darin sehr wohlfühlen.
    Wünsche dir noch eine entspannte Restschwangerschaft und
    ganz herzliche Grüße
    Conny

    AntwortenLöschen
  5. Meine Süße, es ist wunderschön geworden und das Babybett steht ja auch schon!!! Ich persönlich als eine Dir nahestehende Angehörige finde es für "mich" sehr schade, das ich nicht so schnell nach der Geburt das Glück mit Euch fühlen und teilen kann. Es ist für alle etwas besonderes mit zu erleben, wie Ihr dann auch als frischgebackene Familie und insbesondere wie Du, als Mami, ausseht. Die Kleinen wachsen so schnell... Aber ich respektiere Eure Entscheidung und warte daher auf ein Zeichen von Euch!!! Wenn das OKAY ist? Dein Cousinchen Steffi, hab Dich lieb

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Jana,
    jetzt bin ich richtig gerührt, beim Anblick des liebevoll eingerichteten Kinderzimmers und Deine Vorfreude ist deutlich zu spüren. Ich drücke Dir die Daumen, dass alles so klappt wie Du es Dir wünschst und Du bald dieses kleine Menschlein gesund in den Armen halten kannst.
    Gönnt Euch die Ruhe und Zeit füreinander und genießt diese ersten gemeinsamen Momente als kleine Familie, ich freue mich dolle mit Euch und bin auch schon sehr neugierig
    Alles alles Liebe wünscht Joona

    AntwortenLöschen

Danke für Deinen Kommentar!
Bitte entschuldige, aber ich musste leider die Sicherheitsabfrage einschalten, denn ich werde zur Zeit mit Spam überschüttet...