Samstag, 21. Februar 2015

viele Fotos und ein Apfelkuchen im Gepäck

Hallo ihr Lieben!

Ich weiß, lange war meine Pause, aber die hab ich gebraucht.
Mama sein ist schön und schwer zugleich, alles ist neu und anders. Wirklich alles.
Immer wieder überkommt mich das pure Glück, aber es kommen auch ständig neue Herausforderungen. Deko, Rezepte und so weiter waren in letzter Zeit einfach nicht vorrangig oder gar möglich. Ich bewundere andere Bloggermütter sehr, wie sie dazu die Zeit finden.

In den letzen Monaten war mein persönlicher Fokus und meine Kamera fast ausschließlich nur auf Max gerichtet und der hat eine rasrante Entwicklung hingelegt, mein Herz völlig eingefangen und ich wollte ganz begeistert so viel festhalten. In den besten Momenten war die Kamera natürlich nicht zur Hand... aber die sind auf meiner inneren Festplatte gespeichert. Hier trotzdem ein paar kleine Eindrücke für euch vom vergangenen Jahr:


 In den ersten Wochen waren wir hauptsächlich im Bett, kuscheln, schlafen, zu Kraft kommen - na eben Wochenbettzeit :-)


So langsam wagten wir uns nach daußen und machten viele Spaziergänge. Der Früling mit milderen Temperaturen hielt Einzug und mit ihm ein routinierterer Alltag, mehr Sicherheit im Baby verstehen und eine immer größer werdende Liebe.

Der Wonnemonat Mai brachte uns viele warme Tage und frische Blumen ins Haus. Im Wind wackelnde Blätter faszinierten Max ganz besonders und ich bastelete ihm daher extra ein Blättermobilé, das noch immer über seinem Bettchen hängt.


Im Juni feierte mein Bruder Hochzeit an der Ostsee und wir vereisten das erste Mal mit Baby. Sorgenvoll  hatten wir das Auto so voll, als würden wir umziehen. Aber es waren wundervolle und entspannte Tage.

Den warmen Juli verbrachten wir fast nur im Garten, besuchen eine weitere Hochzeit und genossen den Sommer.

Im August begann Max sich in den Vierfüßlerstand zu ziehen und zu robben. Im Kinderwagen lag er ausschließlich nur noch auf dem Bauch.


Die letzten warmen Tage beim Picknick Anfang September vergingen und der Herbst kam.

Im Oktober begann Max sich an Möbeln hochzuziehen, nun war nichts mehr vor ihm sicher und wir mussten ziemlich umräumen.

Wie man hier sieht, begann Max sich ab November für alles zu interessieren, was er nicht haben durfte: Kabel, Handys, Kameras, Steckdosen und so weiter...




Ab Dezember begann er mit Vorliebe Türen auf und zu zu machen und an Möbeln hangelnd zu laufen.
Weihnachten war er begeistert vom leuchtenden Baum und verliebte sich sofort in sein neues rotes Holzauto.























Nun ist Max schon 1 Jahr alt, krabbelt wie wild durch die Gegend, erzählt in seiner eigenen Sprache ganze Geschichten, haut auf alles was Krach macht, sabbert Fensterscheiben an und räumt alle Schränke und Schubladen aus, versucht zum hundersten Mal mit einem Strahlen im Gesicht die Katze anzufassen, um dann von ihr eins gewischt zu bekommen. Er sezt sich gern in Kisten und schiebt Möbelstücke quer durch den Raum, steht kurz davor seine ersten Schritte zu machen und futtert schon ziemlich große Portionen weg.























Das Haus ist nie lange aufgeräumt und Zeit zum sauber machen findet sich auch seltener. Er hatte sein erstes hohes Fieber, weiß was Tschüß sagen bedeutet und schläft meistens durch. Das Leuchten in seinen Augen ist überwältigend, wenn er was Neues entdeckt und begreift oder man ihn von der Tagesmutter abholt. Er ist zum Knuddeln süß und mein Herz quillt über, wenn er in meinem Arm einschläft während ich ein Lied singe. Unglaublich wie sehr man einen Menschen lieben kann.

Zeit ist etwas unglaublich kostbares geworden, Fernseher und Laptop sind seltener in Gebrauch, dafür wird vorgelesen, getröstet, getobt, gehalten, gekuschelt. Fürs Wochenende habe ich deshalb einen schnellen Apfelkuchen gebacken. Der geht wirklich so, so schnell, das ist genial und ideal, wenn Söhnchen schon am Hosenbein hängt und Aufmerksamkeit möchte.

























Apfelkuchen, den musst du versuchen

Zutaten:
250g Mehl
125g Butter
70g Zucker
1 Pkch. Vanillezucker
1 Ei
750g Äpfel
Zimt, Zucker
Saft 1 Zitrone

Zubereitung
Ofen auf 180° vorheizen.
Alle Zutaten zu einem Teig verkneten ud in eine gefettete, mit Semmelbröseln ausgestreute Tarteform drücken, dabei den Rand hoch ziehen.
Äpfel in Scheiben schneiden, mit Zimt, Zucker und Zitronensaft mischen, auf den Teig geben, nochmals mit Zimt und zcuker bestreuen. Wer mag kann auch Streussel drauf tun (aus 100g Zucker, 100g Mehl und 100g Butter).
Ca 20 min im Ofen backen.
Dazu passt natürlich Schlagsahne oder eine Kugel Vanilleeis.


























Ich wünsch euch ein schönes Rest-Wochenende, eure Jana

Kommentare:

  1. Hallo Jana,

    ich erinnere mich noch gut an euren Geburtsbericht und deswegen freue ich mich ganz besonders, so viele Fotos zu sehen, die zeigen, was für ein inniges und schönes erstes Jahr ihr miteinander hattet! Du hast völlig recht, alles ist anders mit Kind. Im Nachhinein würde ich sagen, die Veränderung von 0 auf 1 Kind war die extremste. Und selbst an den Tagen, die voller Herausforderungen waren (und Herausforderungen bleiben auch nach dem ersten Lebensjahr reichlich ;-), brauchte ich nur abends nochmal ins Kinderzimmer zu gehen und in jeder Ecke einen kleinen Menschen friedlich schnaufen zu hören, dann war das Glücksgefühl und die Dankbarkeit sofort wieder da.
    Ich wünsche euch ein fröhliches und spannendes 2. Lebensjahr des kleinen Mannes!

    Liebe Grüße,
    Karen

    AntwortenLöschen
  2. Wie schnell so ein Yjahr mit Baby vergeht und wie unglaublich spannend. Miniflo ist jetzt auch genau ein Jahr alt und ich frage mich wie das so schnell passieren konnte. Ich finde im Moment ist es gerade besonders schön, man kann schon ein bisschen mehr mit den Zwergen anfangen äks nur kuscheln.

    Lg Verena

    AntwortenLöschen
  3. Was für zauberhafte Fotos und eine süße Maus...ich liebe es Bilder zu sehen, wie sich die Kleinen entwickeln. Ganz toll :-)
    Und lieben Dank für das Rezept, ganz nach meinem Geschmack.

    Liebe Grüße und bis bald, Tanja

    AntwortenLöschen
  4. vielen lieben dank für die wunderschöne abschlußkarte unserer frühlingspost!
    lg mickey

    AntwortenLöschen
  5. Tolles Rezept und tolle Fotos. Wirklich schön.

    Würde mich wirklich freuen, wenn du vielleicht Lust hast, bei meiner Blogvorstellung http://lifefeminin.blogspot.co.at/2015/11/blogvorstellung-2015.html
    oder meiner Bloggeraktion- Zaubere uns dein Rezept
    http://lifefeminin.blogspot.co.at/2015/12/zaubere-uns-dein-rezept-bloggeraktion.html
    vorbeizuschauen.
    Lg. Mrs. Bella

    AntwortenLöschen

Danke für Deinen Kommentar!
Bitte entschuldige, aber ich musste leider die Sicherheitsabfrage einschalten, denn ich werde zur Zeit mit Spam überschüttet...