Donnerstag, 27. Juni 2013

12tel Blick Juni

Die Schwangerschaft stellt mein Leben auf den Kopf, meinen Körper total um und die Uhren irgendwie anders. Deshalb ist es die letzten Tage auch so ruhig hier gewesen...

Anfang Juni hatte ich ziemliche Kreislaufprobleme und wollte mich so wenig bewegen wie möglich, dann kam die große Übelkeit und ich hatte wieder keine Lust, etwas zu tun, was nicht zwingend nötig war. Eines Tages, als ich zu viel Hektik veranstaltete, bekam ich eine kurze, aber starke Blutung, die sich zum Glück als harmlos herausstellte. Dennoch mache ich jetzt alles mit viel Ruhe und Vorsicht und höre im wahrsten Sinne auf meinen Bauch.
Dann kamen die heißen Tage, so heiß, dass ich das Haus kaum verlassen habe, um es danach ebenso wenig zu verlassen, da es nur geregnet hat. Zwischendrin hat dann auch mal wieder der Laptop beschlossen, nicht so zu funktionieren, wie wir das so wollten. Herrje und plötzlich ist der Juni fast vorbei

Nun also schnell - nein es war langsam, jetzt geht alles nur noch langsam - zum Feld gelaufen und doch noch ein paar Bilder gemacht, auch wenn es ziemlich grau war und das Licht nicht ganz so passend.

Hier nun endlich meine Bilder vom Juni:



Das Feld ist nun saftig grün, das Gras am Wegesrand üppig hoch, die Äste des Baumes hängen vom Regen schwer herunter. Es ist tatsächlich Lupine auf dem Feld, wie ich es vom Samen her vermutet hatte.



Anfang Juni blühte alles in herrlichem Lila, ich konnte es von der Ferne aus dem Auto sehen, doch leider habe ich es nicht geschafft, davon Fotos zu machen. In einer Ecke, in der meist Schatten ist, hab ich noch ein paar letzte Blüten gefunden.







Die kleine Brücke und das Feld dahinter sind nun kaum noch zu sehen, so dicht ist der Durchgang zugewachsen. Ein richtiger Tunnel. Ich mag das sehr.






Aus Zeit- und Kräftemangel hab ich beschlossen, den Seeblick ab nun wegzulassen.
Mein Hauptaugenmerk lag sowieso immer auf dem Feldweg. Die kleine Brücke befindet sich ja auf dem Weg dorthin, also fange ich sie weiterhin mit ein.

Am 20. Juni hat Tabea natürlich wieder alle Blicke gesammelt, meiner kommt verspätet nun hinzu. Wer mag kann sich hier die Fotos der andeen ansehen.

Ich hoffe sehr, demnächst wieder mehr Zeit zum posten zu finden.
Macht es gut, eure

Jana

Kommentare:

  1. das ist richtig toll.
    ich nehme mir oft vor, aufnahmen eines ortes zu jeder jahreszeit zu machen. umsonst.
    desto mehr freue ich mich über deine tollen bilder!!

    ♥liche grüße, doro K.

    AntwortenLöschen
  2. mensch, was für aufregungen bei dir! wünsche euch alles gute!

    deine fotos gefallen mir sehr gut. beim ersten kann man in zeitraffer sehen, wie es zuwächst und das zweite motiv ist lustig. ein kleiner tunnel ist noch da ... sehr schön!

    liebe grüße . tabea

    AntwortenLöschen

Danke für Deinen Kommentar!
Bitte entschuldige, aber ich musste leider die Sicherheitsabfrage einschalten, denn ich werde zur Zeit mit Spam überschüttet...