Donnerstag, 28. März 2013

köstlich - beauty is where you find it

Schönheit ist da, wo du sie entdeckst - fotografiertes Essen ist für mich fast immer schön.
Und da heute bei Luzia Pimpinella "köstlich" auf dem Programm steht, trage ich gern etwas
dazu bei.
 
Neulich an einem Sonntag waren unsere Nachbarn zum Kaffeetrinken da und ich hatte einen
Anlass, etwas Neues zu backen, das ich auf jeden Fall mit euch teilen mag:


     Mini-Oreo-Cheesecakes und zitronigen Zitronengugl - 
                                                          mmmh, abersowasvon köstlich!

 
Die kleinen Oreo-Teilchen hab ich etwas größer hier bei Meliha entdeckt, sie sind aus der "Lecker
Backery Vol. 3" und standen schon länger auf meinem Backplan. Ganz simpel und oberlecker - die
Nachbarsjungs haben sie restlos verputzt :-)






Allerdings ist von der Käsekuchenmasse die Hälfte übrig geblieben, da kann man also bei der Mini-Variante getrost nur 1/4 der Angaben verwenden oder noch ein zweites Blech backen.






Den Zitronengugl hab ich schon öfter so ähnlich auf verschiedenen Blogs gefunden und jedesmal
lief mir das Wasser im Mund zusammen, der musste unbedingt auch gebacken werden.




Das Rezept ist von Cynthia Barcomi und hier bei Tina alias Madame Choufleuse nachzulesen, die
ihren Blog allerdings wie es scheint, leider still gelegt hat. Anschauen kann man aber noch alles.

Ich habe für den Guglhupf eine 22 cm Form verwendet und die war perfekt von der Größe - für
alle die sich auch fragen, wie groß oder klein denn "knuffig" wohl sein könnte ;-)





Warten auf die Gäste und nebenbei ein wenig komponieren - klimpern sagt mein Mann dazu.
Ich höre ihm so gerne dabei zu.



Schaut doch auch vorbei, was die anderen hier so alles Köstliches fotografiert haben.
Ich wünsch euch alles Liebe,



Jana

Kommentare:

  1. Wow, das sieht ja wirklich oberlecker aus!!
    Hast du die Oreos wirklich selbergebacken, das ist ja hammer!
    Herzallerliebst
    ANNi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Anni, die Oreos sind der Boden für die Käsekuchen-Muffins, dafür hab ich aber die kleinen Mini-Originale aus der Dose genommen.
      Selber machen wäre ein Backprojekt für sich und das geht sogar. Hab ich hier entdeckt: http://www.kuechengoetter.de/rezepte/Plaetzchen-Kekse/Oreo-Kekse-Tassenrezept--534919.html
      Jana

      Löschen
  2. Fein in Szene gesetzt - Oreo hatten wir unlängst als Tortenboden, vorher noch nie gegessen und jetzt fragt der Wirbelwind ständig danach - eine köstliche Variante bei dir, sie wieder zu verwenden; Danke!
    Alles Liebe
    Dania

    AntwortenLöschen
  3. Soviel "köstlich" auf einmal, toll!

    Liebe Grüße und schöne Ostertage

    Sabine

    AntwortenLöschen
  4. Mmmmh sieht wirklich köstlich aus :-) !
    LG Andrea

    AntwortenLöschen
  5. Ui, da hätte ich mich heute aber liebend gerne bei Dir zum Kaffee eingeladen! :) xo

    AntwortenLöschen
  6. Danke für eure lieben Kommentare :-)
    Ich wünsch euch schöne Feiertage.

    liebe Grüße, Jana

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Jana,
    wow, wie köstlich das alles aussieht! Allerdings ist mein Süß-und Kuchenbedarf erst einmal gedeckt! Wir hatten ein Fest und ich habe Deine hübschen Streichholzschachteln nachgebastelt, schau mal hier: http://annti2010.blogspot.de/2013/03/friday-flower-day-die-konfirmation.html
    Schöne Ostern und liebe Grüße, von Annette

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Jana.......von Herzen "HAPPY EASTER"......die Pippi!

    AntwortenLöschen

Danke für Deinen Kommentar!
Bitte entschuldige, aber ich musste leider die Sicherheitsabfrage einschalten, denn ich werde zur Zeit mit Spam überschüttet...